Funktionskleidung

Funktionskleidung besitzt durch speziell gefertigte Textilien die besondere Eigenschaft, äußeren Einflüssen wie Wind, Kälte, Hitze und Wasser zu trotzen.

Diese Kleidung ist funktional, das heißt, sie ist dem Anwendungszweck angepasst, was in einigen Berufen und Sportarten eine absolute Notwendigkeit darstellt. Die speziellen Eigenschaften ermöglichem dem Feuerwehrmann eine flammfeste Arbeitskleidung, während der Taucher mit der wasserfesten vorlieb nimmt. Sie kann u.a. winddicht, atmungsaktiv, thermoregulierend oder wärmend fungieren.

In der Sportbekleidung transportieren die Funktionsfasern die Feuchtigkeit von der Haut nach außen weg. Sie kann verdunsten, anstatt wie andere Stoffe die Nässe aufzusaugen. Atmungsaktivität fördert einen hohen Feuchtigkeitsaustausch, die Funktionstextilien arbeiten dabei auch noch wärmeausgleichend. Ohne Regulierung würde der Sportler wahrscheinlich frieren, was wiederum eine Erkältung auslösen könnte. Ähnliches gilt bei für spezielle Fitnessbekleidung.

Große, bekannte und kleinere, unbekannte oder exklusive Hersteller und Marken sind mit Ihren Produkten im Bereich der Klimastoffe vertreten. Durch das Internet wird der Vergleich enorm erleichtert, die Funktionskleidung findet man in vielen Shops.